Vergangenes Wochenende trafen unsere Damen, im letzten Heimspiel der Saison, auf die Mannschaft der SG Hornberg/Lauterbach/Triberg 2.

 

Mit 28:13 (15:8) konnten erfolgreich zwei Punkte in der heimischen Halle behalten werden.

Die Partie begann recht ausgeglichen, bis sich die Gengenbacherinnen nach fast acht Minuten endlich durchsetzen konnten und deutlich in Führung gingen. Bei einem Spielstand von 8:2  schienen die Damen der SG aufzuwachen, während der TV Gengenbach eher ins Schludern geriet. Den Gästen kam der Hänger der Gastgeberinnen sehr recht, denn sie konnten diesen augenscheinlich gut ausnutzen und erkämpften sich ein 8:6. Doch nicht lange und die Damen des TVG fanden wieder in ihre Spur zurück, was die Tordifferenz erneut vergrößerte und den Gegnerinnen keine Chance mehr bat, diese aufzuholen. Dennoch war bei der Mannschaft der SG Hornberg/Lauterbach/Triberg stets, bis zum Ende des Spiels, ein enormer Kampfgeist zu beobachten. Auch wenn es bei den Gengenbacher Damen um keine Tabellenplatzierung mehr geht, so erfreute man sich dennoch an den zwei Siegespunkten und der Tatsache den treuen Fans, zum letzten Heimspieltag, ein gutes Handballspiel geboten zu haben. Nach dem Spiel wurde in ausgelassener Runde nicht nur der Sieg, sondern auch der Rundenabschluss der Handballer des TVG gefeiert. Hierfür war die Backwerkstatt der Reha - Gesellschaft für Förderung psychisch Kranker aus Offenburg, mit ihrem Backmobil an die Kinzigtalhalle gekommen und sorgte mit ihren leckeren, selbst gebackenen Flammenkuchen für einen tollen und gelungenen Abschluss der Saison. http://www.reha-offenburg.de/